170628 Unwetter

Am frühen Mittwochnachmittag ist ein gewaltiges Unwetter über Sachsen gezogen. Schlimm erwischt hat es unter anderem die Freiberger Region. Massenweise großer Hagel zwischen drei und fünf Zentimeter sind beispielsweise zusammen mit viel Wasser vom Himmel gefallen. Die Folgen: zerschlagenes Getreide, entlaubte Bäume und Überflutungen.

Das Unwetter zieht bedrohlich aus Westen auf Großschirma zu.

An der B101 zwischen Großschirma und Freiberg hat es das Getreide regelrecht zerdroschen.

Nach dem Unwetter hatte der Hagel noch eine Größe von zwei bis drei Zentimetern.

Entlang der Hauptstraße in Großschirma: Hagelmassen und Überflutungen.

Der zehnjährige Lukas Neumann hockt im Hagel.



Schreibe ein Kommentar.


Kommentar verfassen