170327 Jauche

Eine stinkende Angelegenheit rief am Montag gegen 12 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren aus Oelsnitz und Neuwürschnitz auf den Plan. Wegen eines technischen Defekts am Gülle-Anhänger kippte dieser auf dem Turleyring in Oelsnitz im Erzgebirge um und in einen Graben. Ein Teil der 18000 Liter stinkenden Flüssigkeit ist ausgelaufen und hat sich über die Straßen und den Graben ergossen. Die Feuerwehr musste den schmierigen Schlamm von der Straße waschen. Auch die Bergung des Gefährts gestaltete sich nicht einfach. Vor dem Aufrichten musste der Inhalt des Fasses in einen anderen Anhänger gepumpt werden.



Schreibe ein Kommentar.