170201 Unfälle

Zu zwei Unfällen mussten die Feuerwehren des Altlandkreises Stollberg am Mittwochmorgen ausrücken. Kurz vor halb sieben wurde die Zwönitzer Feuerwehr mit der Ortswehr Kühnhaide zu einem Unfall mit eingeklemmter Person auf die Dittersdorfer Straße alarmiert. Dort war ein Toyota mit der Fahrerseite gegen einen Baum geknallt. Der Kleinwagen blieb anschließend auf der Seite liegen. Die Wehrleute konnten den Fahrer über den Kofferraum ohne hydraulisches Rettungsgerät befreien. Er kam verletzt in ein Krankenhaus. Am Auto entstand erheblicher Sachschaden. Die Ditterdorfer Straße war voll gesperrt. Im Einsatz waren rund 20 Feuerwehrleute.

Zwischen Stollberg und Neuwürschnitz ist ein Ford Kleinbus von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Während der Fahrer mit dem Schrecken davon kam, wurde ein Beifahrer schwer, der andere leicht verletzt. Die Stollberger Feuerwehr rückte mit 13 Kameraden zur Unfallstelle aus, um auslaufende Betriebsmittel zu binden. Die Straße „Zur Lutherbuche“ war etwa eine Stunde voll gesperrt.



Schreibe ein Kommentar.


Kommentar verfassen