160907 LKW-Brand

Am Mittwochabend gegen 19 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Röhrsdorf, der Berufsfeuerwehr Chemnitz, der Rettungsdienst, sowie Polizei auf die Autobahn 72 gerufen. Am Kreuz Chemnitz in Richtung Hof brannte ein Sattelauflieger beladen mit Rohgummi in voller Ausdehnung. Der Fahrer konnte durch schnelles Handeln die Zugmaschine abkoppeln und somit retten. Allerdings erlitt er dabei eine Rauchgasvergiftung. Zum Löschen des brennenden Anhängers konnte die Feuerwehr ausschließlich auf Löschwasser aus den eigenen Fahrzeugen zurückgreifen. Mehrere Tanklöschfahrzeuge mussten im Pendelbetrieb neues Wasser zur Einsatzstelle bringen. „Wir haben bereits mehr als 50 Kubikmeter Löschwasser in Verbindung mit Schaummittel verbraucht“, berichtet Einsatzleiter René Michehl vom Einsatzführungsdienst der Berufsfeuerwehr. Mit einem Radlader wurden die noch brennenden Gummiklumpen auseinandergezogen, um so an weitere Glutnester zu kommen. Die Autobahn war bis in die Nacht hinein in Richtung Hof voll gesperrt. Gegen 22.45 Uhr wurde der Verkehr entgegengesetzt der Fahrtrichtung an der Abfahrt Röhrsdorf von der Autobahn geleitet.



Schreibe ein Kommentar.