151115 Unfall

Am Sonntagabend gegen 21.00 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Lugau, Niederwürschnitz und Oelsnitz, der diensthabende Kreisbrandmeister, Rettungsdienst und Polizei zu einem Fahrzeugbrand auf die B180 zwischen Lugau und Gersdorf gerufen. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass ein Kia auf Grund eines Frontalcrashs mit einem BMW in Flammen aufgegangen ist. Sofort wurden die Löschmaßnahmen unter schweren Atemschutz durchgeführt. Wie sich später herrausstellte, wurde der Fahrer des brennenden Kia durch einen zu Hilfe eilenden Anwohner leicht verletzt aus dem Fahrzeug befreit. Der Fahrer des BMW war im Fahrzeug eingeklemmt und musste mit hydraulischem Rettungsgerät patientengerecht aus dem stark zerstörten Wagen befreit werden. Am Unfall war noch ein Mercedes beteiligt, dessen zwei Insassinen nicht verletzt wurden. Die Fahrer der beiden anderen Wagen kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus. „Wir waren mit 40 Kameraden und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Außerdem kamen zwei Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge und die Polizei zum Einsatz“, bestätigt Einsatzleiter Sven Schimmel von der Feuerwehr Lugau auf Nachfrage. Die Bundesstraße blieb für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt.



Schreibe ein Kommentar.